Aerogramm - 70 Jahre Gründung der Universität LUMSA

Aerogramma 70º anniversario Fondazione della LUMSA  

1939 auf Initiative von Luigia Tincani in Rom gegründet, war die Hochschule für Lehrberufe »Maria SS. Assunta« (Mariä Aufnahme in den Himmel) zunächst ausschliesslich den weiblichen Ordensmitgliedern vorbehalten und hatte nur eine einzige Fakultät. Die erste bedeutende Wende erfolgte 1967, als die Hochschule die Immatrikulierung von Laienstudentinnen ermöglichte. Die Förderung der ganzheitlichen Erziehung der Person gemäss den christlichen Prinzipien der katholischen Tradition bleibt eines der wichtigsten Anliegen des Instituts. Im Verlaufe der Jahre bereicherten Kurse mit verschiedenen Universitätsdiplomen das Angebot, stets ausgerichtet auf die Lehrerbildung. 1989 wird es Freie Universität: Libera Università »Maria Santissima Assunta« (LUMSA) und in den neunziger Jahren kommen zu den existierenden Dissertationskursen die Fakultäten für Jurisprudenz und Literatur und Philosophie hinzu. Heute zählt die Universität 8.000 Studenten, verteilt auf die verschiedenen Sitze; ausser in Rom hat die LUMSA Fakultäten in Palermo und Taranto und zwei didaktische Pole in Caltanissetta und Gubbio. Der Wertaufdruck des Aerogramms zeigt das Logo, entnommen dem ersten Wappen (1939) der Lehrerinnenhochschule Maria SS. Assunta.