GEDENKMÜNZE 2 EURO

GEDENKMÜNZE 2 EURO  

9. November 2006
Das offizielle Datum der Entstehung der Päpstlichen Schweizergarde ist der 22. Januar 1506. Denn an diesem Tag zog durch die Porta del Popolo erstmals eine Gruppe von hundertfünfzig Schweizern in den Vatikan ein. Auf der Gedenkmünze wird die feierliche Vereidigung dargestellt, die für die neuen Gardisten alljährlich am 6. Mai stattfindet Dieses geschichtliche Datum der Schweizergarde ist eng mit der Kirchengeschichte verbunden, denn am 6. Mai 1527 fanden 147 Rekruten bei der Plünderung Roms den Tod. Die Vereidigung ist jedesmal eine feierliche und denkwürdige Zeremonie; die Garde präsentiert sich vom Kommandanten bis zum Hellebardier in Galauniform, und der Gardekaplan liest die ganze Eidesformel vor »Ich schwöre, dem regierenden Papst Benedikt XVI. und seinen rechtmä??igen Nachfolgern treu, redlich und ehrenhaft zu dienen und mich mit ganzer Kraft für sie einzusetzen und. wenn notwendig, sie um den Preis meines Lebens zu verteidigen. Dazu verpflichte ich mich auch gegenüber dem Kardina