Das Gendarmeriekorps

Corpo della Gendarmeria

 

Mit dem Gesetz vom 15. Dezember 1970 hat die Päpstliche Kommission für den Vatikanstaat das Korps der Gendarmerie, welches am 14. Juli 1816 von Papst Pius VII. gegründet wurde aufgelöst. Nach einem Erlass von Papst Paul VI. vom 14. September 1970, wurden somit alle militärischen Korps, außer die Päpstliche Schweizergarde aufgelöst.

Im Gouvernatorat des Vatikanstaates wurde ein Zentralbüro für Überwachung und Sicherheit gegründet, welchem außer den allgemeinen Aufgaben der Überwachung auch die Durchsetzung der Gesetze und der Verordnungen der Staatsautoritäten übertragen wurden. Dazu kommen die Funktion von Polizei und Sicherheit des Staates, außerdem die Sicherheit der Personen und sämtlicher Güter, die sich im Staate befinden. Das Zentralbüro organisiert den Polizeidienst und auch die Verkehrsüberwachung im Staat durch Polizisten.

Mit dem Gesetz Nr. CLXVIII vom 25. März 1991, ergaben sich Änderungen in einigen Teilen  des Exekutivgesetzes Nr. LXVIII vom 15. Dezember 1970. Es änderte sich nochmals der Name des Büros. Es erhielt den Namen  “Korps der Gendarmerie des Vatikanstaates”.

Am 2. Januar 2002 gründete Seine Heiligkeit Papst Johannes Paul II. mit Gesetz Nr. CCCLXXXIV über die Regierung des Vatikanstaates unter anderem auch die Direktion für Sicherheit und Zivilschutz, in der sich auch das Gendarmeriekorps sowie die Belegschaft der Feuerwehr befindet. Mit diesem Gesetz wurde festgelegt, dass die Gendarmerie folgende Dienste erfüllt:

- Ordnung und Sicherheit

- Polizeidienst, Zolldienst, Rechts- und Steuerüberwachung, Wahrung der Sicherheit aller Personen und Orte im Staat sowie die Überwachung der Ordnung und die Verfolgung von Gesetzverletzungen.

Zurzeit hat das Gendarmeriekorps einen effektiven Bestand von 130 Gendarmen.

Allegati

Links